webMIP

webMIP ist als datenbankorientierte Web-Anwendung ein Werkzeug des Managements zur Steigerung sowohl der Produktqualität als auch der Produktivität. Es basiert auf dem kontinuierlichen und zuverlässigen Erfassen und Auswerten der tatsächlichen Produktionsdaten an Extrusionsanlagen. Die Produktqualität wird in z.B. der Folienproduktion gesteigert, indem qualitative Produktionsdaten wie Foliengewicht, Dickenprofil und Einhaltung der Rezeptur über einen beliebigen Zeitraum (Schicht, Monat, Auftrag), z.B. im Falle einer Kundenanfrage, analysiert werden können. Die Produktivität wird gesteigert, indem die produzierten Mengen, Materialverbräuche und der kontinuierliche Ausstoß erfasst werden und anhand von spezifischen Berichten die Stillstandszeiten und Maschinenauslastungen gemeinsam mit dem Schichtpersonal ausgewertet werden können.
Sämtliche Daten sind langfristig (typischerweise bis zu einem Jahr) verfügbar.

Die Verbindung zu den Prozessrechnern der VIP-Serie wird über eine Netzwerkverbindung (ethernet) realisiert. Angeschlossen werden kann eine unbeschränkte Zahl von Systemen der VIP-Familie und ausgewählter anderer Hersteller, unabhängig von deren Standort.

Ihre Vorteile

  • Ständige Übersicht über den Produktionsprozess, auch außerhalb der Produktionsstätte
  • Minutenaktuelle Auswertungen der laufenden Produktion
  • Das System erlaubt dank seiner intuitiven Benutzerführung und dem Einsatz bekannter Browser (Firefox, Internet Explorer, Safari,…) das sofortige Verwenden des Systems ohne Einarbeitungszeit
  • Besteht eine beliebige Netzwerkverbindung zum Datenbankserver, können die Darstellungen von jedem beliebigen Ort aus angezeigt werden, insbesondere auch außerhalb des Werknetzes.
  • Erweiterungen, auch und gerade individuelle Anpassungen an gegebene Strukturen, sind jederzeit bei minimalem Aufwand möglich.
  • Anbindung und Integration von Fremdsystemen auf Anfrage

Zur Grundausstattung gehören die folgenden Module:

  • Gesamtstatus – tabellarische Anzeige aller angeschlossenen Maschinen mit ausgewählten Prozessdaten.
  • Anlagenstatus – tabellarische Anzeige einer ausgewählten Maschine mit detaillierten Prozessdaten.
  • Trend der Messdaten – Darstellung mehrerer Prozessvariablen je Seite über ein einstellbares Zeitfenster.
  • Verbrauchsberichte – die produzierten Mengen werden summiert und Stillstandzeiten ermittelt.
  • Verschiedene Berichtszeiträume sind frei wählbar.
  • Stillstandsberichte – grafische Darstellung der Maschinenlaufzeit und der prozentualen Auslastung der Maschinen im Vergleich zur Produktionsvorgabe.
  • Rohstoffeditor – zum Erstellen der Liste der verwendbaren Rohmaterialien mit ihrem Rohstofftyp, Dichte, MFI, Hersteller.

Als Zusatzpakete sind verfügbar:

  • Silostatus – tabellarische Anzeige der Silofüllstände und der entsprechenden Rohmaterialien.
  • Rezeptur- und Rohstoffverwaltung mit integrierter Material- und Lieferantenbeziehung, Darstellung der Rohstoffverbräuche, Erweiterung des Berichtswesens um produktbezogene Auswertungen, Rezeptoptimierung, Online-Übertragung der Sollwerte an das VIP System.
  • Profilmodul mit den Darstellungsarten Wasserfall und Konturmappe in Verbindung mit Rollenverfolgung und Rollenprofil (Summenprofil über eine Rolle)
  • Auftragsvorbereitung und Auftragsverfolgung – Planung und Dispositionshilfe von Aufträgen, inklusive der zugehörigen Ressourcen, wie Rohstoffe, Rollenhülsen, Leerpaletten etc.

Für weitere Informationen können sie hier unsere Präsentation herunterladen.